Laura-Jane hört eigentlich ganz andere Musik als die Singer- und Songwriter-Musik von Andrei Vesa und seiner Background-Sängerin und Schulfreundin Lisa. Vielleicht gerade deswegen entstand mit "I call my name" gerade deshalb ein so außergewöhnlicher Song.

Im Kinder- und Jugendhospiz Tambach-Dietharz prallten zwei Welten nicht aufeinander, sondern waren von Anfang an eins. Der Song feierte mit einem Benefizkonzert in Erfurt bei vollem Haus Weltpremiere. In der Doku „Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee“ ist das erste der 8 Projekte abgeschlossen. Neben der Doku über das Kennenlernen, die Entstehung des Songs und vielen Impressionen der neuen Freunde gibts auch noch ein paar Bonus-Videos vom Live-Konzert dazu.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Webseite vom Kinder- und Jugendhospiz